IHRE MENSCHENRECHTLICHE RISIKOANALYSE

 

Unsere Methode für die textile Wertschöpfungskette

 

Das Sorgfaltspflichtengesetz sieht vor, dass Unternehmen ihrer menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht in der Lieferkette nachkommen. Wie beim Nationalen Aktionsplan (NAP) ist dabei die menschenrechtliche Risikoanalyse eine der zentralen Anforderungen, durch die Menschenrechtsrisiken identifiziert und priorisiert werden.

Mit einem speziell für den Textilsektor konzipierten Ansatz führt Systain Sie in wenigen Schritten durch eine umfassende Risikoanalyse:

Erprobt

Beruht auf jahrzehntelanger Industrieerfahrung im Textilsektor

Aktuell

Berücksichtigt die Anforderungen des kommenden Sorgfaltspflichtengesetzes

Ergebnisorientiert

Liefert eine klare Bewertung und Priorisierung von Menschenrechtsthemen

Für Anfänger bis Fortgeschrittene

Wir stellen uns auf Ihre Ausgangslage ein

Effizient

Fokussiert sich auf die wesentlichen und relevanten Analysen für Ihr Unternehmen

Virtuell

Alle Schritte vom Kick-off bis zu den interaktiven Workshops werden online umgesetzt

Einblicke in unsere Methode

Die Risikoanalyse wird gemeinsam in nur zwei Halbtags-Workshops erarbeitet, online auf einem kollaborativen White-Board:

Thematische Einführung

 

Wir führen alle Teilnehmer*innen – auch fachfremde – in das Thema Menschenrechte und Risikoanalyse ein.

Risiko-Bewertung

 

Unsere Risikobewertung beruht auf den Grundlagen der United Nations Guiding Principles (UNGPs), des Nationalen Aktionsplans für Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) und des Regierungsentwurfs des Sorgfaltspflichtengesetzes („Lieferkettengesetz“).

Wir bewerten die Menschenrechtsrisiken qualitativ anhand der Schwere der Auswirkung und der Verbindung zum Unternehmen.

Live-Ergebnisse und -Diskussion

 

Alle Schritte können live und transparent mitverfolgt werden.

Durch das Vorstellen unserer Methode und intensiven Diskussionen können Sie die  Risikoanalyse in Zukunft selbstständig durchführen.

Investition

Mit der Ausrichtung auf die textile Wertschöpfungskette ist die Methode zugeschnitten auf Marken, Händler, Importeure und Produzenten.

Standard-Vorgehen

11.900 EUR

Bei Bedarf können wir das Vorgehen für Besonderheiten ihrer Wertschöpfungskette nach Absprache individualisieren (Format, Deep-Dives, Anzahl an Workshops).

Wir sind Experte im Gebiet der menschenrechtlichen Sorgfalt entlang der Lieferkette:

Konsortialpartner des NAP

Systain ist Teil des Konsortiums zum NAP Monitoring der Bundesregierung (NAP: Nationaler Aktionsplan für Wirtschaft und Menschenrechte). Dadurch waren wir maßgeblich daran beteiligt, das Verfahren zur Überprüfung der Umsetzung der NAP-Anforderungen aufzubauen und durchzuführen.

Thought leadership

Systain Consulting hat jahrelange Praxiserfahrung mit der Umsetzung menschenrechtlicher Sorgfaltspflicht, insbesondere in der Textilbranche. Zu dem Thema hat Systain sowohl eine exklusive Veranstaltung mit über 60 Teilnehmer aus Unternehmen, Verbänden, NGOs und der Regierung organisiert, als auch ein Whitepaper als Orientierungsfaden für Unternehmen veröffentlicht.

Kontakt

Sie wollen nähere Informationen oder an einem unserer Info-Webmeetings teilnehmen? Melden Sie sich unverbindlich bei unserem Experten:

Torben Kehne

Torben Kehne

Director

+49 40 609 46 18 25

torben.kehne@systain.com


Menschenrechtliche Sorgfalt | (Vor Ort) Assessments | Social Compliance Management | Lieferantentrainings

Diese Lösung entspricht nicht genau Ihren Bedürfnissen? Wir bieten auch andere Leistungen an:

 

Menschenrechtliche Sorgfaltspflicht

Wir helfen Ihnen, Ihre menschenrechtliche Sorgfaltspflicht pragmatisch umzusetzen

Wesentlichkeitsanalyse

Mehr Durchblick mit der Identifizierung der für Ihr Unternehmen wesentlichen Nachhaltigkeitsthemen

Umfassende Nachhaltigkeitsstrategien

Verankern Sie Nachhaltigkeit als strategisches Thema im Unternehmen