Mit einer Scope-3-Berichterstattung auf Basis von estell erzielen Sie hohe Punktzahlen im CDP-Scoring – fernab von Komplexität und hohen internen Aufwänden

Unser CDP-Berichtspaket gibt Ihnen einen vollständigen Überblick über die Treibhausgasemissionen in Ihrer Lieferkette

Treibhausgasemissionen in Scope 1, Scope 2 und Scope 3

Darstellung der Emissionen in Scope 1, 2 und 3

Der Überblick zeigt Ihnen, wo Ihre Klimagasemissionen anfallen. Am eigenen Standort (Scope 1), beim Strombezug (Scope 2) oder beim Bezug Ihrer Vorprodukte und Dienstleistungen (Scope 3).

Der Fokus im Rahmen unseres Berichtspakets liegt auf Scope 3. Für Scope 1 und Scope 2 greifen wir auf Ihre eigenen Daten zurück. Sollten bislang keine eigenen Daten vorhanden sein, schätzen wir für Sie gerne zusätzlich die Emissionen in Scope 1 sowie Scope 2 ab (gegen Aufpreis).

Verteilung der Emissionen nach Scope-3-Kategorie

Aufschlüsselung der Scope-3-Emissionen nach Kategorie

Mit unserem Berichtspaket erhalten Sie qualitätsgeprüfte und verlässliche Berichtsergebnisse für die Upstream-Kategorien 1 bis 6 des Scope 3 gemäß Greenhouse Gas Protocol – ohne dass Unternehmensspezifika von Ihnen erst aufwendig erhoben werden müssen.

Unter Zuhilfenahme zusätzlicher Modelannahmen lassen sich auch belastbare Abschätzungen zu den übrigen CDP-Berichtskategorien abgeben.

Überleitungsrechnung der Treibhausgasemissionen mit dem Vorjahr

Abgleich der Emissionen in Scope 1, 2 und 3 mit dem Vorjahr

Sollten Sie bereits im letzten Jahr ihre Treibhausgasemissionen an den CDP berichtet haben, umfasst unser Berichtspaket auf Wunsch auch einen Vergleich der aktuellen Zahlen mit den Berichtsergebnissen des Vorjahrs.
Treiber der Treibhausgasemissionen: Unternehmensbereiche

Treiberanalyse: Unternehmensbereiche

Im Rahmen unseres Berichtspakets identifizieren wir die Unternehmensbereiche, welche die Scope-3-Emissionen treiben. Dabei können Sie bis zu 3 individuelle Klassifikationen frei wählen (z.B. Produktbereich, Abteilung, Ländergesellschaft).

Diese Analyse bietet den Einstieg in eine faktenorientierte Basis für Managemententscheidungen, z.B. im Bezug auf Portfolioentscheidungen. Unser Berichtspaket geht damit bereits über die Mindestanforderungen der CDP-Berichterstattung hinaus.

Länder des Aufkommens von Treibhausgasemissionen

Treiberanalyse: Länder und Industriesektoren

Das Berichtspaket schlüsselt die Treibhausgasemissionen in Scope 3 nach den Ländern des Auftretens auf. Zusätzlich identifiziert unsere Analyse die Industriesektoren, von welchen die Treibhausgasemissionen in Ihrer Lieferkette verursacht werden.

Diese Analyse bildet die Basis, um die Business-Relevanz sowie die Möglichkeiten zur Reduktion von Treibhausgasemissionen zu ermitteln. Unser Bericht dient damit als Einstieg in die Identifikation von geeigneten Reduktionsmaßnahmen.

Ihr Nutzen

Notwendiger Input

T
Volle Transparenz über die Treibhausgasemissionen der Lieferkette (Scope 3)
Lieferung von Einkaufsvolumina nach Produktgruppe und Herstellungsland aus Ihren Controlling-Systemen
i

Ergebnisdarstellung angepasst an den Scope-3-Fragebogen des CDP, hohe Punktzahl im Scoring

l
Ggf. Aufbereitung der Daten in vorgegebenes estell-Format

Bewertung von Unternehmensrisiken, Ansatzpunkte für eine Klimastrategie sowie Identifikation von Hebeln zur Reduktion

v
Ggf. Beteiligung an Workshops

FAQ – Häufige Fragen

Was sind die genauen Leistungen im Rahmen des Berichtspakets?
Im Rahmen des Berichtspakets stellen wir Ihnen ein standardisiertes Excel-Dokument zur Verfügung, mit dessen Hilfe Sie die notwendigen Daten für unsere Analyse selbstständig aufbereiten. Nach einer abschließenden Qualitätskontrolle der Daten durch uns, berechnen wir anschließend Ihre Treibhausgasemissionen der Scope-3-Upstream-Kategorien. Unsere Ergebnisse für Scope 3 stellen wir dann zusammen mit Ihren Ergebnissen zu Scope 1 und Scope 2 anschaulich als PDF dar (siehe obrige Beispiele).

Weitere Hilfestellungen, detailiertere Analysen oder umfangreichere Berechnungen (Scope 1, Scope 2, weitere Scope-3-Kategorien) leisten wir gerne auf Anfrage.

Warum umfasst das Berichtspaket nur Upstream-Kategorien des Scope 3?
Nach langjährigen Erfahrungen in sehr kundenindividuellen Projekten möchten wir Ihnen estell nun zu einem attraktiven Preis anbieten. Wir beschränken uns daher in unserem Berichtspaket auf ausgewählte (wesentliche) Scope-3-Kategorien, welche wir ins Verhältnis zu Ihren Emissionen in Scope 1 und 2 setzen.

Auf Anfrage passen wir das estell-Modell zur Ermittlung der Treibhausgase gerne individuell an Sie an: Auf Wunsch schätzen wir so z.B. die Treibhausgasemissionen in Scope 1 und 2 ab, sollten Sie entsprechende Zahlen bislang noch nicht berichten. Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Ermittlung der weiteren Scope-3-Kategorien.

Wie verläuft die Datenerhebung? Welche Unternehmensdaten werden benötigt?
Basis von estell sind einfach verfügbare Daten aus Ihrem Controlling: Einkaufsdaten nach Kostenart und Kostenträger sowie ggf. nach Herkunftsland. Diese finanziellen Datensätze müssen dann den Ländern und Wirtschaftssektoren des estell-Modells zugeordnet werden. Dazu stellen wir Ihnen ein Excel-Template sowie eine Anleitung zur Verfügung.

Auf Anfrage unterstützen wir Sie auch gerne bei der Aufarbeitung Ihrer Daten und ergänzen Ihre Controlling-Daten durch individuelle Modellannahmen (z.B. im Bezug auf das Herkunftsland).

Ist das Verfahren für die CDP-Berichterstattung akzeptiert? Welche Kunden setzen es bereits ein?
Die Nutzung von estell zur Berichterstattung von Treibhausgasemissionen in Scope 3 ist vom CDP anerkannt. estell wurde bereits von vielen Unternehmen ganz unterschiedlicher Industrien (Automobil, Industriegüter, Konsumgüter, Nahrungsmittel, Handel, Telekommunikation) verwendet. Die Anwendung geht dabei in vielen Fällen über die einfache Berichterstattung hinaus. Unser langjähriger Kunde, die Otto Group, gewann mit ihrem Ansatz, die Nachhaltigkeitsstrategie auf einer quantitativen Faktenbasis (estell) zu fußen, sogar den begehrten CSR-Preis der deutschen Bundesregierung.

Basis von estell sind zudem ausschließlich wissenschaftlich anerkannte und für Sie transparent nachvollziehbare Daten.

Ist es möglich, neben Treibhausgasemissionen auch andere Kennzahlen zu ermitteln?
Das hier beschriebene Berichtspaket beschränkt sich auf die Berichterstattung von Treibhausgasemissionen. estell ermöglicht jedoch die Ermittlung aller Nachhaltigkeitskennzahlen, zu denen verlässliche internationale Statistiken vorliegen. Dies sind unter anderem:

  • Treibhausgasemissionen
  • Luft- und wassergetragene Schadstoffe
  • Wasserverbrauch
  • Landnutzungseffekte
  • Soziale Risken der Unternehmenstätigkeit (u.a. Kinder- & Zwangsarbeit, Health & Safety)
Lassen sich die erhobenen Daten noch für weitere Anwendungsfälle neben der Berichterstattung nutzen?
Wir verstehen unsere Toolbox estell als solide Faktenbasis im Rahmen einer Nachhaltigkeitsstrategie, um Klarheit über die ökologischen sowie sozialen Auswirkungen des unternehmerischen Handelns zu schaffen. estell kommt immer dort zum Einsatz, wo spezifische Nachhaltigkeitsinformationen über die eigene Lieferkette nicht vorhanden sind oder erst aufwendig gesammelt werden müssten.

Ihre Ansprechpartner

Marcel Severith

Marcel Severith

Consultant

+49 40 609 46 18 34

marcel.severith@systain.com

Internationale Wertschöpfungsketten / Stakeholderbefragungen / Natural Capital / Tool-Entwicklung

Kordula Wick

Kordula Wick

Consultant

+49 40 609 46 18 52

kordula.wick@systain.com

Strategieentwicklung / Natural Capital / Life Cycle Assessment / Umwelt- und Ressourcen-Management