ERFOLGSKONZEPTE FÜR NACHHALTIGE LIEFERKETTEN

    Welche Wettbewerbsvorteile lassen sich realisieren?

    Die Anforderungen zum nachhaltigen Lieferkettenmanagement steigen. Gesetzgeber, Investoren, Kunden, Stakeholder verschärfen die Ansprüche an Unternehmen – egal welche Branche, Größe oder Lieferkettenstruktur. Daher hat Systain 2019 ein CSR Leader Circle zum Thema „Erfolgskonzepte für nachhaltige Lieferketten“ veranstaltet, in dem Gäste aus Politik und Wirtschaft Stellung zu aktuellen Entwicklungen und Debatten teilnahmen. Die Veranstaltung diente außerdem dazu, die Erkenntnisse unserer Benchmarkstudie „Sustainable Supply Chain Management“, die Systain derzeit mit Unterstützung von 20 deutschen Großunternehmen erarbeitet, vorzustellen und zu diskutieren. Die Veranstaltung thematisierte folgenden Leitfragen:

    • Was sind die Erfolgskonzepte für nachhaltige Lieferketten? Wie heben sich gute von weniger guten Maßnahmen ab?
    • Wie unterscheiden sich Unternehmen und Branchen in ihrer Vorgehensweise?
    • Welche Wettbewerbsvorteile lassen sich realisieren?
    • Wie sollte ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement im Unternehmen verankert sein?

     Referenten:

    • Auswärtiges AmtIrene Plank, Leiterin Referat Wirtschaft und Menschenrechte: Status Quo NAP und Ansatzpunkte für Regulation?
    • Carl Zeiss AGRoya Akhavan, Manager Supply Chain Quality & Sustainability: Einblicke aus der Sicht der Wissenschaft und Praxiserfahrungen von Zeiss
    • Coop (Schweiz)Andreas Dörr, Leiter Qualitätsmanagement Food: Sustainable Supply Chain Management aus Sicht eines Retailers
    • Deutsche Telekom AGAntonio Luz-Veloso, Group Corporate Responsibility: Praxiserfahrungen aus der ICT-Branche & Telekoms Supplier Development Program
    • econsenseNadine-Lan Hönighaus, stellvertretende Geschäftsführerin: Erfahrungen von der German Business Initiative for Sustainable Value Chains
    • Thyssenkrupp AGDaniel Schleifer, Senior Manager Sustainability, Environment & CSR: Praxiserfahrungen aus der Industriegüterbranche
    • Together for Sustainability (TfS)Dr. Gabriele Unger, Geschäftsführerin: Praxiserfahrungen aus der Chemieindustrie & Vorgehen der TfS Initiative
    • Volkswagen AGDaniel Göhler, Supply Chain Manager: Praxiserfahrungen aus der Automobilindustrie & Dekarbonisierung der Lieferkette

    Sie können sich einige Präsentationen der Referenten herunterladen. Bitte kontaktieren Sie Christina Schampel, um das Passwort dafür zu erhalten.

    Sie wollen weiterführende Informationen? Kontaktieren Sie unsere Ansprechpartner zu diesem Gebiet:

    Hannah Billenstein

    Hannah Billenstein

    Associate

    +49 40 609 46 18 57

    hannah.billenstein@systain.com

    Strategieentwicklung / Impactbewertung / Capacity Building

    Christina Schampel

    Christina Schampel

    Managerin

    +49 40 609 46 18 54

    christina.schampel@systain.com

    Strategieentwicklung / Wirtschaftsrecht /  Sozialverantwortung / Risiko-Assessment

    Weiterführende Studien, Veranstaltungen und Weiteres zu diesem Thema:

     

     

    Nachhaltiges Lieferkettenmanagement in der Praxis

    Erfahrungen und Tipps für eine nachhaltigere Lieferkette

    Digitale Technologien für ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement

    Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung

    … weitere Studien, Veranstaltungen und Webinare finden Sie hier.