MENSCHENRECHTE IM GLOBALEN KONTEXT MANAGEN

    Den steigenden Anforderungen zur menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht gerecht werden

    Die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte sowie der Nationale Aktionsplan für Menschenrechte verlangen, dass Unternehmen eine Verantwortung für Menschenrechte übernehmen.

    Aufgrund der steigenden Anforderungen zur menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht hat Systain 2018 einen CSR Leaders‘ Circle organisiert, in der 60 Teilnehmer aus 44 Unternehmen, Verbänden, NGOs und der Regierung sich intensiv mit diesem Thema auseinander gesetzt haben. In einer Mischung aus praxisnahen Kurzvorträgen und interaktiven Workshop-Formaten widmeten sich die Teilnehmer an den folgenden drei Fragestellungen:

    1. Was sind die gesellschaftlichen Erwartungen an Unternehmen hinsichtlich des Managements von Menschenrechten?

    2. Was verlangt der Nationale Aktionsplan und was bedeuten die UN-Leitprinzipen für Wirtschaft und Menschenrechte für die Umsetzung von Menschenrechts-Managementsystemen in Unternehmen?

    3. Wie sieht eine pragmatische Umsetzung im Kontext von globalen Wertschöpfungsketten aus? Welche Erfahrungen aus der Unternehmenspraxis gibt es hierzu?

     

    Eine detaillierte Zusammenfassung finden Sie als Download vor.

     Referenten:

    • Auswärtiges Amt – Irene Plank, Leiterin Referat Wirtschaft und Menschenrechte: Verpflichtend, freiwillig? Was wirklich hinter dem Nationalen Aktionsplan steckt
    • Germanwatch e.V. – Cornelia Heydenreich, Teamleiterin Unternehmensverantwortung: Erwartungen der Zivilgesellschaft an Unternehmen
    • Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) – Frank Zach, DGB Bundesvorstand: Menschenrechte weltweit – Erfahrungen aus dem Textilbündnis
    • BMW AG – Ferdinand Geckeler, Purchasing and Supplier Network: Herausforderungen beim Management von Menschenrechten in den Lieferketten der BMW Group
    • Merck KGaAMaria Schaad, Corporate Responsibility Manager: Erfahrungen bei der Durchführung von Human Rights Due Dilligence

    Sie können sich einige Präsentationen der Referenten herunterladen. Bitte kontaktieren Sie Christina Schampel, um das Passwort dafür zu erhalten.

    Sie wollen weiterführende Informationen? Kontaktieren Sie unsere Ansprechpartner zu diesem Gebiet:

    Christina Schampel

    Christina Schampel

    Managerin

    +49 40 609 46 18 54

    christina.schampel@systain.com

    Strategieentwicklung / Wirtschaftsrecht /  Sozialverantwortung / Risiko-Assessment

    Jens Winkler

    Jens Winkler

    Manager

    +49 40 609 46 18 28

    jens.winkler@systain.com

    Strategieberatung / Sozialverantwortung / Menschenrechte / Monitoringsysteme

    Weiterführende Studien, Veranstaltungen und Weiteres zu diesem Thema:

    Wettbewerbsfaktor Social Compliance Management

    Welche Vorteile lassen sich durch ein aktives Management von Social Compliance erzielen?

    … weitere Studien, Veranstaltungen und Webinare finden Sie hier.