Business Case SDGs

Die Sustainable Development Goals erfolgreich in Unternehmen implementieren

Mit den Sustainable Development Goals hat die UN einen weltweiten Masterplan für eine nachhaltige Entwicklung geschaffen, der die Leitplanken für die nächsten Jahre setzt.

Wissen Sie bereits, wie sich die SDGs auf Ihr Unternehmen auswirken und wie Sie zum Erfolg einer weltweiten nachhaltigen Entwicklung beitragen können? Wir helfen Ihnen dabei, die SDGs in Ihre Strategie sowie Ihr operatives Geschäft zu integrieren.

Priorisierung

Wir ermitteln die Wechselwirkungen zwischen Unternehmensaktivitäten und den SDGs, ermitteln die öffentlichen Erwartungen an Ihr Unternehmen und identifizieren potentielle Handlungsoptionen.

Unternehmenssicht

Wir bestimmen die Auswirkungen eines aktiven Engagements auf Ihr Unternehmen (Markenwert, Effizienz, Resilienz, Innovation & Wachstum).

Organisation

Wir definieren zusammen mit Ihnen die Verantwortlichkeiten, arbeiten an der Organisationsstruktur und entwickeln die passenden Mitarbeiteranreize.

Maßnahmen & Ziele

Wir entwickeln eine Strategie zur Schaffung einer Win-Win-Situation („Shared Value“). Dazu bestimmen wir die Effizienz und Effektivität von Maßnahmen und Projekte und definieren realistische Ziele.

Ziele

Unterziele (Targets)

Indikatoren

Haben Sie den Überblick verloren? Wir helfen Ihnen gerne mit unserer Expertise.

Studie zur Relevanz der SDGs für Unternehmen

In einer Umfrage haben wir Unternehmen zur unternehmerischen Relevanz der Sustainable Development Goals befragt. Die Ergebnisse erfahren Sie in unserer Studie.

CSR Leaders’ Circle 2017 – Business Case SDGs

Wie sind Unternehmen von den SDGs betroffen? Und wie können Unternehmen die SDGs für sich nutzen und ihre Geschäftsmodelle zukunftsfähig machen? Diesen Fragestellungen widmete sich unser CSR Leaders’ Circle „Business Case SDGs“.

Das Rahmenwerk der SDGs

Zielstellung: Schaffung einer nachhaltigen Gesellschaft

Vereinbarung unterzeichnet von allen UN-Ländern – ein in der Menschheitsgeschichte bislang einmaliger Konsens

Umsetzung der formulierten Entwicklungsziele bis 2030

Gerichtet sowohl an Staaten als auch an Unternehmen – Unternehmen werden dabei explizit zur Mitwirkung aufgefordert

Was ist neu an den SDGs?

Positiver Impetus: Weniger schädlich reicht nicht mehr – gefordert sind konkrete Handlungen für eine positive Entwicklung

Ganzheitliche Betrachtung der Wertschöpfungskette: Unternehmen müssen neben ihren eigenen Standorten insbesondere auch die Lieferkette, die Nutzenphase sowie die nachträgliche Entsorgung bzw. Produktverwertung angehen

Breites Themenspektrum: Gesundheit, Bildung, Umwelt

Hervorhebung geteilter Werte: Erreichung von Win-Win-Situationen für Gesellschaft, Umwelt und Unternehmen

Ihre Ansprechpartner

Hubertus Drinkuth

Hubertus Drinkuth

Managing Director

hubertus.drinkuth@systain.com

Strategieentwicklung / Managementberatung

Kordula Wick

Kordula Wick

Consultant

kordula.wick@systain.com

Strategieentwicklung / Natural Capital / Life Cycle Assessment / Umwelt- und Ressourcen-Management