CSR Leaders’ Circle 2018

Menschenrechte im globalen Kontext managen

23. Januar 2018

Die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte sowie der Nationale Aktionsplan für Menschenrechte verlangen, dass Unternehmen eine Verantwortung für Menschenrechte übernehmen.

 

 

Leitfragen

Unser CSR Leaders’ Circle “Menschenrechte im globalen Kontext managen” widmet sich in einer Mischung aus praxisnahen Kurzvorträgen und interaktiven Workshop-Formaten drei Fragen:

1. Was sind die gesellschaftlichen Erwartungen an Unternehmen hinsichtlich des Managements von Menschenrechten?

2. Was verlangt der Nationale Aktionsplan und was bedeuten die UN-Leitprinzipen für Wirtschaft und Menschenrechte für die Umsetzung von Menschenrechts-Managementsystemen in Unternehmen?

3. Wie sieht eine pragmatische Umsetzung im Kontext von globalen Wertschöpfungsketten aus? Welche Erfahrungen aus der Unternehmenspraxis gibt es hierzu?

Referenten

Auswärtiges Amt – Irene Plank, Leiterin Referat Wirtschaft und Menschenrechte: Verpflichtend, freiwillig? Was wirklich hinter dem Nationalen Aktionsplan steckt

Germanwatch e.V. – Johanna Kusch, Referentin für Unternehmensverantwortung: Erwartungen der Zivilgesellschaft an Unternehmen

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) – Frank Zach, DGB Bundesvorstand: Menschenrechte weltweit – Erfahrungen aus dem Textilbündnis

Daimler AG – Dr. Christian Soukup, Manager Sustainability @ Supply Chain & Daniel Crampton, Human Rights Due Dilligence, Advisory and Projects: Herausforderungen beim Human Rights Management in den Lieferketten von Daimler

Merck KGaA – Maria Schaad, Corporate Responsibility Manager: Erfahrungen bei der Durchführung von Human Rights Due Dilligence

Format und Teilnehmer

Datum: 23. Januar 2018, 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort: Berlin

Unsere Veranstaltung richtet sich an verantwortliche Manager von Unternehmen sowie Vertreter der öffentlichen Hand und NGOs. Ziel ist, dass sich Unternehmen unterschiedlichster Branchen und weitere Akteure in einem exklusiven Rahmen intensiv zum Thema Menschenrechte im Unternehmenskontext austauschen. Agenda und weitere Informationen werden auf Anfrage zur Verfügung gestellt.

Anmeldung

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Unsere Teilnahmegebühr beträgt 95 € inkl. MwSt. Bitte wenden Sie sich zur Anmeldung per Email an Christina Schampel (christina.schampel@systain.com).

Ihre Ansprechpartner

Christina Schampel

Christina Schampel

Consultant

christina.schampel@systain.com

Strategieentwicklung / Wirtschaftsrecht /  Sozialverantwortung / Risiko-Assessment

Jens Winkler

Jens Winkler

Consultant

jens.winkler@systain.com

Strategieberatung / Sozialverantwortung / Menschenrechte / Monitoringsysteme