Systain Academy

Wir vermitteln Wissen so, dass es zu nachhaltigen Änderungen führt

Gute Arbeitsbedingungen sind ein Schlüssel für langfristigen wirtschaftlichen Erfolg! Sie gehören daher auf die Management Agenda von Produktionsbetrieben weltweit.

Die Erfahrungen zeigen jedoch deutlich: Die bisherige Prüfungs- und Verbesserungspraxis reicht nicht aus, um die Bedingungen in der Produktion dauerhaft zu verbessern. Das Thema „Capacity Building“ muss neu gedacht und angegangen werden.

Gute Arbeitsbedingungen lassen sich nur durch gutes Management erreichen

Seit über 20 Jahren steht das Thema Arbeitsbedingungen in globalisierten Supply Chains auf der Tagesordnung von Marken- und Handelsunternehmen. Audits gehören heute zum Tagesgeschäft multinationaler Unternehmen, aber auch zum nahezu täglichen Aufgabenbereich von Fabrikmanagern in den Produktionsländern. Die Lage der Arbeitnehmer in den Fabriken ist aber immer noch nicht zufriedenstellend, wie fast tägliche Pressemitteilungen zeigen. Warum ist das so?

u

Die bisherige Audit- und Trainingspraxis führt nicht zu langfristigen Verbesserungen

Es fehlt an einer systematischen Managementausbildung in den Produktionsstätten

Die Lösung: Systain Academy - eine Business School für Social Compliance

Die Systain Academy bietet ein individuelles Lernumfeld für die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsbedingungen in Fabriken

Was ist die Academy?

Ziel der Systain Academy ist es, durch eine gezielte Vermittlung von Managementwissen und -fähigkeiten, teilnehmende Fabrikmanager in die Lage zu versetzen, Arbeitsbedingungen im Betrieb nachhaltig zu verbessern und zu bewahren. Dabei wird insbesondere auf die enge Verbindung zwischen guten Arbeitsbedingungen und wirtschaftlichem Erfolg durch besseres Management Wert gelegt.

Methodisch und organisatorisch orientiert sich die academy an international führenden Business Schools und fördert so die Motivation und Fähigkeiten der Teilnehmer.

Wie läuft das Programm ab?

Das Standard-Programm der Academy besteht aus sechs Ein-Tages Workshops in einem Zeitraum von etwa 6 Monaten. Die Workshops werden ergänzt durch individualisierte Aufgaben, die zwischen diesen erledigt werden müssen. Diese Aufgaben integrieren das vermittelte Know-how in die täglichen Prozesse des Betriebes. Zusätzlich wird jeder Betrieb durch den Trainer on-site unterstützt.

Natürlich können die einzelnen Module der Academy auch flexibel kombiniert werden, um so individuellen Kundenanforderungen Rechnung zu tragen.

Was sind die Vorteile?

Die Lernstruktur in Kleingruppen ermöglicht es jedem Teilnehmer, sowohl Wissen optimal aufzubauen als auch eigene Erfahrungen einzubringen, zu reflektieren und neue Ansätze gemeinsam zu erarbeiten. Home Assignements und vor Ort Besuche des Trainers in der Fabrik stellen die Übertragung des Erlernten auf die Fabriksituation sicher.

Die Lehrinhalte sind auf die individuellen Bedürfnisse der teilnehmenden Fabriken angepasst: Allgemeines Wissen zu Social Compliance Managementsystem wird ebenso vermittelt, wie Spezialwissen z.B. aus den Bereichen Arbeitssicherheit, Entlohnung oder effiziente Arbeitszeitgestaltung.

Die Vielzahl der angewendeten Lehrmethoden ermöglichen den Teilnehmern eine selbständige Weiterentwicklung nach Abschluss des Programms. Bei erfolgreicher Absolvierung erhält der Teilnehmer ein persönliches Zertifikat als Anerkennung seiner Leistung.

Gut geführte Fabriken sind ein Asset für Marken- und Handelsunternehmen und garantieren gute Qualität und eine exzellente Lieferperformance

Ohne ein professionelles Social Compliance Management in den Fertigungsstätten ist dies nicht zu erreichen. Für die Marken- und Handelsunternehmen ergibt sich zusätzlich die Chance, Fortschritte bei der Verbesserung der Arbeitsbedingungen in ihrer Supply Chain in der Nachhaltigkeitskommunikation zu berücksichtigen und sich als führendes Unternehmen zu positionieren.

Die Systain Academy wurde 2016 mit einer Nominierung zum „More Than A Market“ der Bertelsmann Stiftung ausgezeichnet. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung durch die AHK in Shanghai. Der Preis wurde für das herausragende soziale Engagement deutscher Unternehmen in China vergeben.

„Die Systain Academy ermöglicht unseren Partnern, sich professionell weiterzubilden, daher hat die Otto Gruppe diesen Ansatz gewählt.“

Maren Barthel

Manager CR Buying Markets, Otto Group

Ihre Ansprechpartner

Torben Kehne

Torben Kehne

Director

torben.kehne@systain.com


Strategieentwicklung / Sozialverantwortung / Menschenrechte / Monitoringsysteme / Kommunikation

Jens Winkler

Jens Winkler

Consultant

jens.winkler@systain.com

Strategieberatung / Sozialverantwortung / Menschenrechte / Monitoringsysteme